Outfit of the Day: Kirschblütenwanderung

21. April 2014

2 Gedanke(n)
Hallo meine Lieben,
bevor ich den super entspannten Feiertag ausklingen lasse, wollte ich euch noch schnell "Frohe Ostern!" wünschen und euch mein Outfit aus diesem Blogpost zeigen. Ich fand es sehr bequem und super zum Spazieren gehen. Die Jacke habe ich im Sale bei H&M für nur 15 Euro ergattern können. Ich finde sie unglaublich toll und trage sie momentan wirklich gerne. Die Schuhe sind wirklich gute Dupes zu Nikes. Die bekommt ihr für 25 Euro bei Deichmann. Sie sind super bequem und gut für langes Laufen geeignet.




Jacke, Leggings, Shirt: H&M
Schuhe: Deichmann


Follow my sunday in pictures

18. April 2014

4 Gedanke(n)
Im Moment gibt es ja viele "Follow me around"-Videos auf YouTube, und ich muss sagen, ich schaue sie wirklich gerne. Ich finde das irgendwie total spannend. Letzten Sonntag waren mein Mann und ich unterwegs und da habe ich mal die Kamera mitgenommen um ein paar Bilder für euch zu schießen. So eine Art (spontanes) "Follow me around" in Bildern. Ich hoffe euch gefällt's!

Begonnen hat der Sonntag, wie üblich, mit einem Gottesdienst. Dort wurden wir dann von Freunden auf eine Kirschblütenwanderung eingeladen. Im Prinzip ist das wie ein Dorffest. Ihr wisst schon, mit Blaskapelle und so was!







Also sind wir durch die Kirschbäume spaziert. Das Wetter war leider nicht so optimal. Zwischendurch war mir echt kalt. Bei dem Fest angekommen, sind mein Mann und ich, in eine kleine Kirche gegangen. Man konnte sie sich dort anschauen und sogar die Glocken läuten. Das musste ich natürlich ausprobieren.



Danach gingen wir erst mal zu Subway. Auf dem Fest gab es nämlich nur Bratwurst zu essen und die mögen wir beide so gar nicht. Ich liebe ja die Honig-Senf-Soße von Subway, ihr auch?



Wieder zu Hause angekommen begrüßten mich unsere völlig braunen Bananen. Ich mag Bananen irgendwie nicht so gerne, kauf sie aber doch immer wieder. Also hab ich mir ein Rezept gesucht, das sich gut für sehr reife Bananen eignet. So gab's dann Bananenbrot. Das hat super lecker geschmeckt. Schön fluffig und saftig!



Natürlich wurde das dann auch gleich probiert und auch vom Mann für sehr gut befunden. Also wird's das jetzt öfter geben (auch an Ostern, zum Nachtisch). Mit Nutella drauf schmeckt es mir persönlich ja am besten. Mhhh, lecker!



Dann ging der Abend entspannt weiter, ich hab mir eine heiße Schokolade von Cadbury's gegönnt (aus dem Englishshop in ffm) und mich auf unser Sofa gelegt und Serien geschaut. Ich glaube wir haben zusammen "Eine himmlische Familie" geschaut. Kennt ihr die Serie? Ich hatte die früher immer mit meiner Mama auf VOX gesehen und liebe sie heute noch! Danach ging es dann schlafen.




Falls ihr Lust auf mehr solcher Blogeinträhe habt, dann lasst es mich doch in den Kommentaren wissen! das würde mich freuen. Ich wünsch euch noch schöne Feiertage und vergesst nicht, worum es an Ostern wirklich geht! ;)




Hochzeit: Gastgeschenke? Ja, bitte!

10. April 2014

7 Gedanke(n)
Als es an die Planung der Hochzeit ging, stand die Frage nach einem Gastgeschenk im Raum. "Braucht man nicht.", dachte ich. Ich hatte es bis dahin nur auf einer Hochzeit gesehen (und im vergangen Jahr war ich wirklich auf vielen). Dann hatte meine Mutter aber eine wirklich tolle Idee. Marmelade! Sofort sah ich kleine, hübsch verzierte Gläschen vor mir. Gesagt, getan! Wir trafen uns also eines Mittags zum Marmelade kochen. Dank des Thermomixers meiner Mutter ging das Ganze auch relativ schnell. Es war ein kleines Familienprojekt. 


Leider kann ich euch kein Rezept für die Marmelade geben, weil es relativ spontan entstanden ist. Im Grunde ist es Kirschmarmelade mit Zimt und Limettensaft verfeinert und ich finde sie schmeckt wirklich fabelhaft lecker! Auch unsere Gäste fanden sie lecker und die Idee wirklich süß. Das Gute an dieser Idee ist, dass man die Marmelade völlig stressfrei schon einige Monate vor der Hochzeit kochen kann und somit kurz vor dem großen Tag keinen Stress mehr deswegen hat.


Die Gläschen kann man ganz individuell und passend zur restlichen Deko gestalten. Mein Mann und ich haben das in der Woche vor der Hochzeit gemacht. 90 Gläschen haben wir ein neues Kleid gegeben. Das war zwischenzeitlich ein bisschen nervig, aber hey, für dieses Ergebnis hat es sich gelohnt! Als sie dann fertig auf unseren gedeckten und dekorierten Tischen standen habe ich mich einfach total gefreut.


Die Servietten habe ich bei IKEA gefunden. Ein wahrer Zufallsfund. Ich hatte mir vorher nämlich schon 2 Wochen den Kopf über Servietten, Farben und teure Stoffe zerbrochen. Servietten eignen sich genauso gut für Marmeladengläser wie Stoffe. Ich frage mich warum ich nicht früher auf die Idee gekommen bin? Ich werde das jetzt immer so machen. Es gibt schließlich so schöne Servietten.


Die Gläschen hat meine Mutter im Internet bestellt. Wo weiß ich nicht genau, aber hier findet ihr ähnliche. Der Stempel* ist aus dem Dawandashop "small treasures". Ich liebe diesen Stempel so sehr und ich finde er gab den Gläschen den letzten Touch. Dann noch etwas Kordel in eine Schleife binden, die Serviette zurechtschneiden und fertig!


Wie findet ihr die Idee? Wart ihr schon mal auf einer Hochzeit, wo es Gastgeschenke gab? Sicherlich eignet die Idee sich auch als normales Geschenk, oder als Dekoidee für ein Frühlings- oder Sommerfest. Was meint ihr? Ich bin immer noch ganz verzaubert davon.



>