Hochzeit: Gastgeschenke? Ja, bitte!

10. April 2014

7 Gedanke(n)
Als es an die Planung der Hochzeit ging, stand die Frage nach einem Gastgeschenk im Raum. "Braucht man nicht.", dachte ich. Ich hatte es bis dahin nur auf einer Hochzeit gesehen (und im vergangen Jahr war ich wirklich auf vielen). Dann hatte meine Mutter aber eine wirklich tolle Idee. Marmelade! Sofort sah ich kleine, hübsch verzierte Gläschen vor mir. Gesagt, getan! Wir trafen uns also eines Mittags zum Marmelade kochen. Dank des Thermomixers meiner Mutter ging das Ganze auch relativ schnell. Es war ein kleines Familienprojekt. 


Leider kann ich euch kein Rezept für die Marmelade geben, weil es relativ spontan entstanden ist. Im Grunde ist es Kirschmarmelade mit Zimt und Limettensaft verfeinert und ich finde sie schmeckt wirklich fabelhaft lecker! Auch unsere Gäste fanden sie lecker und die Idee wirklich süß. Das Gute an dieser Idee ist, dass man die Marmelade völlig stressfrei schon einige Monate vor der Hochzeit kochen kann und somit kurz vor dem großen Tag keinen Stress mehr deswegen hat.


Die Gläschen kann man ganz individuell und passend zur restlichen Deko gestalten. Mein Mann und ich haben das in der Woche vor der Hochzeit gemacht. 90 Gläschen haben wir ein neues Kleid gegeben. Das war zwischenzeitlich ein bisschen nervig, aber hey, für dieses Ergebnis hat es sich gelohnt! Als sie dann fertig auf unseren gedeckten und dekorierten Tischen standen habe ich mich einfach total gefreut.


Die Servietten habe ich bei IKEA gefunden. Ein wahrer Zufallsfund. Ich hatte mir vorher nämlich schon 2 Wochen den Kopf über Servietten, Farben und teure Stoffe zerbrochen. Servietten eignen sich genauso gut für Marmeladengläser wie Stoffe. Ich frage mich warum ich nicht früher auf die Idee gekommen bin? Ich werde das jetzt immer so machen. Es gibt schließlich so schöne Servietten.


Die Gläschen hat meine Mutter im Internet bestellt. Wo weiß ich nicht genau, aber hier findet ihr ähnliche. Der Stempel* ist aus dem Dawandashop "small treasures". Ich liebe diesen Stempel so sehr und ich finde er gab den Gläschen den letzten Touch. Dann noch etwas Kordel in eine Schleife binden, die Serviette zurechtschneiden und fertig!


Wie findet ihr die Idee? Wart ihr schon mal auf einer Hochzeit, wo es Gastgeschenke gab? Sicherlich eignet die Idee sich auch als normales Geschenk, oder als Dekoidee für ein Frühlings- oder Sommerfest. Was meint ihr? Ich bin immer noch ganz verzaubert davon.



Foodhaul: Weisheitszähne!

3. April 2014

12 Gedanke(n)
Einige von euch haben es bestimmt schon mitbekommen, schließlich poste ich immer schön auf Instagram und Twitter meinen derzeitigen Zustand. Meine Weisheitszähne wurden am Dienstag entfernt. Aber wenn man bei sowas nicht jammern darf, wann dann, oder? Zwei riesengroße Oschis waren das, ich war echt überrascht! Eure ganzen Genesungswünsche haben mich wirklich total gefreut. Viele von euch haben mir geschrieben, dass sie es auch bald vor sich haben. Da dachte ich mir ein kleiner Foodhaul zu dem Thema könnte euch interessieren (Ich sammel auf Instagram auch fleißig für ein Fooddiary zu dem Thema, falls sich schon jemand gewundert hat).


Mein Arzt (und Mama) sagten mir, es sei wichtig keine Milchprodukte zu sich zu nehmen, da diese die Bakterienbildung im Mund fördern. Doof nur, dass ich mich vorher mit Eiscreme und Joghurts eingedeckt hatte. Also ging ich noch mal mit meinem Mann "shoppen". Alleine wäre das tatsächlich zu anstrengend gewesen. Ich mag Sojamilch ja sowieso sehr gerne, damit kann ich super Reisbrei, Frühstücksbrei und Smoothies machen. Der Sojajoghurt in Natur ist direkt ins Eisfach gewandert um mir mit pürieren Früchten meinen eigenen Frozenjoghurt zu machen. Der in Vanille ist für die Smoothies, oder einfach so.


Zugegeben den Sojadrink in Schoko kaufe ich ja ab und an mal, aber jetzt war es echt nötig, denn ich kann ja keine Schokolade essen. Irgendetwas schokoladiges brauchte ich aber unbedingt und mein Vorrat war schon aufgebraucht. Also husch husch ins Einkaufskörbchen damit!


Ich kenne Menschen, die in ihren Teenagerjahren mal eine Babygläschenphase hatten, ich werde jetzt nicht verraten wer. Ich gehörte nicht dazu. Ich glaube ich habe vor ein paar Jahren mal eins von meinem Mann bekommen als ich krank war und fand es einfach nur eklig. Jetzt finde ich die Dinger allerdings super toll. Wenn man noch mal mit ein paar Gewürzen oder Zucker ran geht, sind sie wirklich lecker. Hier seht ihr eine Auswahl der Sorten, die mir am besten gefallen haben (vom Namen).


Bananen und Schmelzflocken für die Smoothies, von irgendwas muss ich ja schließlich satt werden! Die Cashews kann man super mit Avocados und Champignons pürieren. Etwas Sojamilch und Gewürz, dann schmeckt es richtig lecker. Und den Frühstücksbrei wollte ich schon ganz lange mal versuchen und hatte nun einen Grund dazu! 

So, das wars mit dem Foodhaul. Ich hoffe er hat euch gefallen und ich konnte euch ein paar Ideen und Inspiration liefern. Sollte euch noch was zu dem Thema interessieren, oder ihr wollt mich etwas fragen, dann immer her mit euren Kommentaren! 



Essence Cookies & Cream Trend Edition*

31. März 2014

5 Gedanke(n)
Hallo meine Lieben,
vor kurzem hat mich von Essence ein kleines Testpacket erreicht, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich finde die Produkte nämlich wirklich zuckersüß! Es handelt sich dabei um die Trend Edition Cookies & Cream*. Hier könnt ihr sie noch mal komplett sehen. Die TE wird im April erhältlich sein. In meinem dm-Markt konnte ich sie sogar jetzt schon entdecken und habe mir gleich noch die Handcreme eingepackt! 


Das Thema der TE spricht mich total an, auch die Farben finde ich sehr passend und schön zusammen gestellt. Schön natürlich, so mag ich es gerne. Wie ihr sehr habe ich eine Produkte zur Verfügung gestellt bekommen, die ich euch nun etwas genauer vorstellen möchte. 


Ich habe diese drei Nagellacke bekommen (alle kamen mit kleinen Nagelstickern in Form von Cupcakes, Cookies, etc.). Macaron c'est bon* und Last night a cookie saved my life* gefallen mir wirklich gut von den Farben her. Ich habe die Nagellacke aber nicht getestet, da ich einfach nicht so der Nagellackmensch bin habe ich beschlossen die Nagellacke in meine Verlosungskiste zu packen, damit einer von euch sie dann bekommen kann. 


Die Lidschatten* finde ich so schön! Es sind gebackene und von der Konsistenz wirklich butterweich. Die Pigmentierung ist auch super. Die solltet ihr euch wirklich mal ansehen, wenn euch solche Farben noch fehlen, oder ihr solche Nuancen einfach gerne mögt. Es gibt in der TE noch ein beige, was auch sehr schön aussieht.


Fangen wir  mit dem Jumbo eye pencil* in yummy yummy an. Die Pigmentierung und der Auftrag sind wirklich toll. Ich persönlich bin aber kein Freund dieser Produktart. Das müsst ihr einfach für euch entscheiden, ob ihr so etwas mögt. Ich mag die Farbe Taupe an mir auch nicht so gerne. Der Lipgloss* Be my cookie monster riecht super lecker nach Zucker. Er enthält Glitzer, der in gold und pink schimmert. Ist aber eher transparent. Ich selbst mag Lipgloss nicht so gerne, deswegen wird dieser auch in meine Verlosungskiste wandern. Die shimmer pearls* sehen ja wirklich traumhaft schön aus! Ich finde sie von der Konsistenz leider zu staubig und vom Effekt auf der Haut nicht gerade besonders. Ihr könnt sie euch ja mal anschauen.




Im Gesamtbild finde ich die Trend Edition super schön und wirklich süß gemacht. Die Handcreme benutze ich übrigens super gerne, die duftet so schön nach Vanille. Sie ist definitiv einen Blick wert, also haltet die Augen offen wenn ihr in nächster Zeit mal bei dm seit.



>